Mittwoch, 27. Mai 2015

Zu faul zum Lernen? Schluss damit :P

Hey Mädels :)

Wer kennt solche Tage nicht? In Kürze steht eine Prüfung an, aber man kann sich absolut nicht dafür motivieren, dass man sich mit den Unterlagen hinsetzt und lernt. Mit diesem Problem habe ich zur Zeit auch sehr zu kämpfen... Man hat 1000 andere Gedanken im Kopf und ist nicht wirklich bei der Sache... Oder man liegt gemütlich bei schlechtem Wetter im Bett und hat die Wahl zwischen Lernen oder Schlafen. Und in 9 von 10 Fällen gewinnt leider das Bett :D

Oder eine weitere bekannte Situation bei mir... Ich schau nur noch diese Serie fertig....
Ah die nächste ist aber auch cool, ja ich kann ja später noch lernen...
Und auf einmal ist es wieder mal spät am Abend und der Tag ist wieder gelaufen.

Wenn ich wirklich absolut gar keine Lust zum Lernen habe, dann gucke ich immer verzweifelt auf mein Handy in der Hoffnung, dass sich jemand von meinen Freundinnen meldet und ich mit ihnen was unternehmen kann, also schnell weit weg von den Schulsachen ^^

Aber man kann nicht immer flüchten, irgendwann muss man sich zusammen reißen und lernen, denn wenn wir alle mal darüber nachdenken, wollen wir ja alle eine schöne Zukunft haben, wo wir unseren Traumjob ausüben können und man kann keinen Erfolg haben ohne dafür etwas zu tun.

Deshalb zeige ich euch heute meine 7 SOS-Lerntipps, wo man auch wenn man faul ist, es schafft auf die Prüfungen gut vorzubereiten ;)

Tipp 1: Jeden Tag ein bisschen

Fangt für eine Prüfung früh genug an zu lernen. (das ist leider meistens mein Problem)
Lernt lieber jeden Tag ein bisschen, anstatt dann alles auf einmal zu haben.
Meistens ist es so, dass wenn man weiß, man hat heute 2-3 Stunden Lernzeit vor sich, dass man dann viel schneller aufgibt, als wenn man weiß, man muss heute nur eine halbe oder eine Stunde lernen.

Tipp 2: Finde deine perfekte Lernzeit

Ihr müsst herausfinden, zu welcher Tageszeit ihr am besten lernen könnt. Wann seit ihr am aufnahmefähigsten? Bei mir ist es z.B. so dass ich am besten am Abend lerne. Unter Tag lenkt mich viel zu vieles ab und ich möchte auch ganz andere Dinge machen, deshalb ist meine Lernzeit ab 18 Uhr am Abend... Jeder von euch wird da anders sein, aber glaubt mir wenn ihr wisst wann ihr am besten lernen könnt, dann fällt es euch gleich viel leichter.

Tipp 3: Verbannt euer Handy und alles was euch ablenkt!

Wenn ihr mit dem Lernen beginnt, solltet ihr auf jeden Fall den Fernseher und den Laptop ausschalten. Und am Allerwichtigsten: Schaltet euer Handy auf lautlos oder noch besser ganz aus. Es gibt nichts, was uns mehr ablenkt als unser Handy. Eine neue Whatsapp Nachricht oder eine Neuigkeit auf Facebook, kann unsere Konzentration sehr schnell zerstören. Ich schalte beim Handy immer das Internet aus und ich stelle es auf lautlos und dann wenn ich mit dem Lernen fertig bin, dann schaue ich erst welche Neuigkeiten es gibt.

Tipp 4: Erstellt euch einen Lernplan

Das ist mein absoluter Lieblingstipp und den lege ich euch am meisten ans Herz, weil der hat mir wirklich am meisten geholfen. Macht euch eine Liste mit den Wochentagen und tragt euch an jedem Tag eine Uhrzeit ein, wo ihr vorhabt zu lernen. Indem ihr diese Zeit eintragt, ist das Lernen für euch dann so etwas wie ein wichtiger Termin und man kann keine Ausreden mehr haben. Denn wenn ihr jetzt zum Beispiel für morgen um 18 Uhr mit einer Freundin ein Treffen vereinbart, dann könnt ihr auch nicht einfach so auf der Couch liegen bleiben und so ist es auch mit dem Lernen ;)
Mir hilft er sehr gut, weil ich nun immer weiß, wann ich lernen MUSS.

Tipp 5: Belohnt euch

Mein Vergleich mit einem Hund klingt jetzt vielleicht etwas komisch, aber im Prinzip sind wir Menschen ja genauso. Wenn ein Hund eine Anweisung oder einen Trick richtig befolgt, dann belohnen wir ihn mit Leckerlis oder Streicheleinheiten.
Ich meine jetzt nicht, dass ihr euch mit Leckerlis belohnen solltet ^^
Sondern dass ihr nach dem ihr mit dem Lernen fertig seit, einkaufen geht und euch ein schönes neues Top kauft, oder das ihr euch später mit eurer besten Freundin trefft. Ihr könntet euch auch mit Süßigkeiten belohnen, aber das ist für mich z.B. nichts Besonderes, weil die kann ich jederzeit haben.
Für mich ist es z.B. auch super wenn ich beginne zu lernen und weiß das ich in 2 Stunden meine beste Freundin treffe, weil dann habe ich etwas auf das ich mich freuen kann und das ist dann sozusagen meine Motivation zum Lernen.

Tipp 6: Tag der Prüfung? Finger weg von den Büchern!

Wir alle kennen diese schlimme Aufregung und die innere Unruhe am Tag der Prüfung. Uns ist allen ganz flau im Magen, das Herz klopft und wir gehen im Kopf nochmal die wichtigsten Antworten durch... Dann kommt man in der Uni an und alle laufen mit den Unterlagen wie wild durcheinander und reden verwirrendes Zeug von der Prüfung vor sich hin...

In dieser Situation rate ich euch, bitte nicht auf die anderen hören!
Ich stelle mich immer weit weg von den anderen und stecke mir die Kopfhörer in die Ohren um mich zu entspannen bevor es dann losgeht. Bitte lasst euch keine Fragen mehr stellen, denn das kann euch so sehr verwirren, dass ihr dann ein totales Blackout habt bei der Prüfung.
Und das Wichtigste, lasst bitte eure Unterlagen zu Hause. Viele denken, dass es hilft sich vor der Prüfung nochmal alles schnell durchzulesen, aber es bringt gar nichts. Man bekommt nur noch mehr Panik wenn man dann merkt, was man alles noch nicht kann...
Was ihr am Tag der Prüfung noch nicht könnt, das erlernt ihr auch dann kurz vorher nicht mehr. Und man muss ja nicht alles können, also bitte macht euch da bloß nicht verrückt...

Tipp 7: Positive Gedanken

Mein letzter Tipp an euch ist immer positiv zu denken. Auch wenn ihr mal bei einer Prüfung durchfällt, geht davon die Welt nicht unter, also macht euch nicht so fertig. Ihr könnt es eh noch einmal versuchen.
Und am Wichtigsten ist, dass ihr an was Schönes denkt. Ich z.B. denke an die Sommerferien, an Italien, an den ganzen Spaß den ich mit meinen Freundinnen haben werde und natürlich daran, dass ich dann 3 Monate tun und lassen kann was ich will und die Bücher unterm Bett bleiben :P

Es mag jetzt eine harte Zeit sein, aber dafür haben wir nachher unsere wohlverdienten Sommerferien ;)

Ich hoffe ich konnte euch mit diesen Tipps helfen und ich bin mir sicher, dass wir die Prüfungsphase alle gut überstehen und nachher werden wir alle einen großartigen Sommer haben :)

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Erfolg und Durchhaltevermögen beim Lernen ;)

Bis bald <3




 

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen